Was ist die VESA-Norm?

Die Video Electronics Standards Association hat mit der VESA-Normeinen internationalen Standard geschaffen, um die Befestigung von Bildschirmen an einer Halterung zu vereinheitlichen. Die Norm beschreibt den Abstand der Gewindebuchsen an der Rückseite des Gerätes. Liegen die Bohrlöcher in der Breite beispielsweise 400 Millimeter und in der Höhe 200 Milli-meter auseinander,entspricht das der VESA-Norm 400 x200, auch als VESA MIS-F bezeichnet. Je nach Gewicht und Größe des Monitors oder Fernsehers kommen unterschiedliche VESA-Standards zum Einsatz. Wichtig ist, dass sowohl das Gerät als auch die Halterung entsprechend der gleichen VESA-Normgefertigt sind.