Sie sind hier

Gemüse sagt Junk Food den Kampf an: „Wir übernehmen eure Teller!“

In einer überraschenden Wendung der Ereignisse haben Gemüsesorten in ganz Großbritannien Junk Food den Kampf angesagt und erklärt, dass sie die Teller des Landes einnehmen und ungesunde Snacks an den Rand drängen.

In einer Pressekonferenz gestern sagte ein Sprecher der Gemüsekoalition, Professor Lettuce Pray: „Genug ist genug! Wir haben es satt, die Beilage zu deinen verdammt fettigen Burgern und Pommes zu sein. Es ist an der Zeit, dass Gemüse im Mittelpunkt steht und allen zeigt, was in uns steckt!“

Der Schritt stieß auf gemischte Reaktionen: Einige Menschen lobten die Gemüsekoalition für die Förderung einer gesunden Ernährung, während andere ihre Besorgnis darüber zum Ausdruck brachten, dass sie gezwungen sein würden, langweilige Salate und unappetitliches grünes Gemüse zu essen.

Als Reaktion auf die Gemüseübernahme haben Fast-Food-Ketten einen Gegenangriff gestartet und neue Menüpunkte eingeführt, die Gemüse in ihre Produkte integrieren. McDonald’s hat einen neuen „McVeggie Burger“ angekündigt, der eine Gemüsemischung in einer knusprigen Hülle enthält, während KFC einen „Veggie Bucket“ vorgestellt hat, der eine Auswahl an paniertem Gemüse und Dips enthält.

Trotz des Widerstands der bösen Junk-Food-Industrie bleibt die Gemüsekoalition unbeirrt. „Wir werden nicht aufhören, bis jeder Teller im Land mit Gemüse bedeckt ist“, erklärte der Sprecher. „Vielleicht denkst du jetzt, dass du uns nicht magst, aber warte einfach, bis du unser neues Sortiment an Desserts auf Gemüsebasis probierst!“

Es bleibt abzuwarten, ob das Gemüse in seinem Streben nach kulinarischer Vorherrschaft erfolgreich sein wird, aber eines ist sicher: Es wird ein interessanter Kampf zwischen dem Grünen und dem Fett.